Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Roger Federer stösst Jimmy Connors vom Thron

Federer (links) hat den Rekord von Connors gebrochen.

(Keystone)

Der Schweizer Tennis-Star ist seit 161 Wochen ohne Unterbruch die Nummer 1 in der Weltrangliste der ATP. Federer knackte damit den Rekord (160 Wochen) von Jimmy Connors.

Die Schweizerische Post wird zu Ehren Federers eine Sondermarke herausgeben.

Seit dem 2. Februar 2004 ist Roger Federer ununterbrochen die Nummer 1. Er wird die Marke von Jimmy Connors (160 Wochen von Juli 1974 bis August 1977), die 30 Jahre Bestand hatte, in den nächsten Monaten pulverisieren. Denn weit und breit ist keiner in Sicht, der die Regentschaft des 25-jährigen Baslers beenden könnte.

Rafael Nadal (4705 Punkte), die Nummer 2 der Welt, liegt 3415 Punkte hinter Federer (8120) zurück. Und Andy Roddick, die Nummer 3, hat nochmals nahezu 2000 Zähler weniger auf dem Konto als Nadal.

"Ich habe diesem Tag entgegengefiebert und bin nun ganz aufgeregt", erklärte Federer. "Zweifellos ist das einer der bedeutendsten Rekorde, die ich in meiner Karriere bislang gebrochen habe. Und das Schöne ist: mehr als drei Jahre lang wird mir niemand diesen Rekord streitig machen können."

Tennisgeschichte

Federer erachtet auch diesen Rekord als Belohnung für seine grossen Anstrengungen: "161 Wochen ist eine sehr lange Zeit. Ich bin unglaublich stolz, dass dieser Rekord nun mir gehört. Ich geniesse es, mich nicht nur mit den aktuellen Gegnern, sondern mich auch mit der Tennisgeschichte zu messen."

Dass Roger Federer den Rekord von Jimmy Connors schlagen würde, stand bereits seit November und Federers Masters-Turnier in Schanghai fest. Seither bestritt Federer nun ein Turnier -- nämlich im Januar das Australian Open --, und dort holte er sich als erster seit 27 Jahren seinen Grand-Slam-Titel ohne einen Satzverlust.

Ausnahme für Ausnahme-Sportler

Die Schweizerische Post ehrt den Ausnahmesportler mit einer Sondermarke. Das genaue Aussehen der Briefmarke mit einem Frankatur-Wert von einem Franken ist zurzeit noch geheim.

Erstmals präsentiert wird die Marke am 10. April 2007. Ab dem selben Tag ist sie in allen Post- und Philateliestellen in der Schweiz erhältlich. Die Marke kann auch im Internet bestellt werden.

Markensujets werden in der Regel nicht an lebende Personen vergeben. Für Roger Federer macht die Post aber eine Ausnahme. Er ist der bisher einzige Sportler, der auf einer Briefmarke der Schweizerischen Post verewigt wird.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Der 1981 geborene Roger Federer hat 45 ATP-Turniere gewonnen, darunter 10 Grand-Slam: das Australien-Open in den Jahren 2005, 2006 und 2007, Wimbledon 2003, 2004, 1005 und 2006. das US-Open 2004 und 2005 und 2006.

Federer wurde vom internationalen Tennisverband zum dritten Mal in Folge zum Spieler des Jahres 2006 gewählt.

Er wurde ebenfalls zum dritten Mal (nach 2003 und 2004) Schweizer Sportler des Jahres 2006.

Federer ist seit April 2006 Botschafter des UNO-Kinderhilfswerks Unicef.

Infobox Ende

Rekorde

Seit er die internationale Tennis-Szene dominiert, hat Federer zahlreiche Rekorde geschlagen, doch es bleiben ihm noch einige.

Vier Spieler haben noch einen Vorsprung auf Federer, was die Anzahl der Wochen mit Unterbrüchen an der Spitze der ATP-Rangliste betrifft: John McEnroe (170), Jimmy Connors (268), Ivan Lendl (270) und Pete Sampras (286).

Federer hat bisher 10 Grand-Slam-Turniere gewonnen. Noch mehr Gewinne vorweisen können allerdings Pete Sampras (14), Roy Emerson (12), Rod Laver und Björn Borg (11).

Infobox Ende


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×