Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - An den Finanzmärkten sind Edelmetalle weiter stark gefragt. Während der Goldpreis am Freitag auf einen neuen Rekordstand kletterte, stieg der Silberpreis auf ein neues 31-Jahres-Hoch. Eine Feinunze (rund 31 Gramm) Gold kostete an der Londoner Rohstoffbörse im Vormittagshandel bis zu 1.479 US-Dollar, womit der jüngste Rekord vom Montag bei 1.476 Dollar übertroffen wurde. Der Silberpreis stieg auf 42,43 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit 1980.
Experten erklären die aktuell starke Nachfrage nach Gold und Silber vor allem mit Inflationsängsten und der Unsicherheit wegen der anhaltenden Unruhen in der arabischen Welt. Der hohe Silberpreis wird darüber hinaus mit einer starken Industrienachfrage begründet. Silber wird bei der Produktion vieler hochwertiger Güter eingesetzt, vornehmlich im Elektronikbereich./bgf/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???