Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Nach zwei starken Handelstagen ist der Dax am Donnerstag fast unverändert aus dem Handel gegangen. Er schloss mit plus 0,09 Prozent auf 7.075,11 Punkte und blieb damit in Reichweite seines Dezember-Hochs bei 7.087,84 Punkten. MDax und TecDax , die am Mittwoch auf den höchsten Stand seit über drei Jahren geklettert waren, gaben nach: Der Index der der mittelgrossen Werte sank um 0,18 Prozent auf 10.291,91 Punkte und der Technologie-Index büsste 0,85 Prozent auf 881,02 Punkte ein.
Dass sich der Dax so gut gehalten habe zeige, dass die Stimmung der Anleger weiterhin gut sei, kommentierte Analyst André Saenger von IG Markets. Dabei verwies er auch auf eine wöchentliche Umfrage der Deutschen Börse und Cognitrend, der zufolge 52 Prozent der befragten institutionellen Investoren mit steigenden Kursen rechnen. Unbeeindruckt habe sich der Markt nach dem Portugal-Erfolg zudem von den spanischen und italienischen Anleihe-Emissionen gezeigt. Auch der von der Europäischen Zentralbank (EZB) unverändert beibehaltene Leitzins von 1,0 Prozent habe den Markt nicht bewegt.
Zum Favoriten im Dax stieg am späten Nachmittag das SAP-Papier mit 3,46 Prozent auf 40,400 Euro auf und kletterte damit auf den höchsten Stand seit Anfang Oktober 2007. Europas grösster Softwarekonzern legte überraschend Eckzahlen seiner Jahresbilanz 2010 vor, die am Markt als "sehr ermutigend" oder "stark" bezeichnet wurden.
Besonders gefragt auch die Aktien der beiden Versorger Eon und RWE , die um jeweils etwas mehr als zwei Prozent stiegen. Das Bundeskartellamt konnte den grossen deutschen Stromkonzernen keine systematische Manipulation der Strompreise nachweisen, was die Anleger von Sorgen über Strafzahlungen befreite.
Kapitalerhöhungen bei der Commerzbank und der Kupferhütte Aurubis belasteten deren Aktien. Die Commerzbank-Titel gaben einen Teil ihrer Vortagsgewinne wieder ab und verloren 1,24 Prozent auf 5,570 Euro. Das teilverstaatlichte Institut gibt bis zu 118 Millionen neue Aktien im Wert von rund 626 Millionen Euro heraus. Die im MDax notierte Aurubis AG will ihre Geschäfte ausbauen und platzierte daher rund vier Millionen neuer Aktien bei institutionellen Anlegern, was den Aurubis- Papieren am Index-Ende einen Verlust von 8,04 Prozent auf 42,100 Euro einbrachte.
Mit minus 3,16 Prozent auf 23,750 Euro zeigten sich auch die Anteilsscheine von ProSiebenSat.1 Media schwach. Sie litten darunter, dass die beiden Mehrheitseigner KKR und Permira zur Schuldenrückzahlung acht Millionen Vorzugsaktien des TV-Konzerns verkauft haben. Nach endgültigen Neunmonatszahlen für das Geschäftsjahr 2010/11 und einem bestätigten Ausblick gaben die Aktien von Südzucker 0,94 Prozent auf 19,965 Euro nach. Zwar steigerte der Konzern Gewinn und Umsatz deutlich, Überraschungen blieben jedoch aus, hiess es am Markt.
Der EuroStoxx 50 gewann 1,27 Prozent auf 2915,62 Punkte. In Paris legte der CAC-40-Index ebenfalls zu, während der Londoner FTSE 100 nachgab. Die US-Börsen zeigten sich zum europäischen Handelsschluss uneinheitlich, aber nur geringfügig verändert im Vergleich zu ihren Vortagsschlussständen.
Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,64 (Vortag: 2,59) Prozent. Der Rentenindex Rex rutschte um 0,52 Prozent auf 123,93 Punkte ab. Der Bund Future gewann 0,03 Prozent auf 124,73 Punkte. Der Kurs des Euro stieg bis zum Abend kräftig auf 1,3357 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3199 (Mittwoch: 1,2973) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7576 (0,7708) Euro./ck/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???