Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN/LUXEMBURG (awp international) - Europas grösster Fernsehkonzern RTL Group will zwei belgische TV-Sender des Konkurrenten ProSiebenSat1 übernehmen. Branchenkreise bestätigten Angaben des "Handelsblatts" (Dienstag). RTL und ProSiebenSat1 wollten den Bericht nicht kommentieren. Auch "Big-Brother"-Erfinder John de Mol bietet gemeinsam mit dem finnischen Medienunternehmen Sanoma - allerdings für das gesamte TV- und Printgeschäft der Münchner in Belgien und Holland. Branchenkenner schätzen den Wert der zwei flämischsprachigen Sender VT 4 und VijfTV auf 150 Millionen Euro. Die RTL Group (in Deutschland unter anderem RTL, SuperRTL und n-tv) könnte mit dem Deal in Flandern einen weissen Fleck in den Benelux-Staaten ausfüllen. ProSiebenSat1 prüft seit einiger Zeit den Verkauf der früheren Sendergruppe SBS in der Benelux-Region und in Skandinavien./bok sbr/DP/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???