Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Saab will Produktion wieder aufnehmen (AF)

STOCKHOLM (awp international) - Der angeschlagene schwedische Autohersteller Saab will innerhalb der kommenden Woche seine Produktion wieder aufnehmen. Der niederländische Saab-Eigentümer Spyker Cars teilte am Montag mit, man habe mit dem Fonds Gemini Investment eine Wandelanleihe über 30 Millionen Euro vereinbart. Ausserdem erwarte man 29,1 Millionen Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB). Damit sei das Wiederanlaufen der Fertigung gewährleistet, heisst es in der Mitteilung.
Am Abend gab Saab eine "strategische Partnerschaft" mit der chinesischen Hawtai Motor Group bekannt. Details sollen am Dienstag in Peking bekanntgegeben werden.
Die Produktion bei Saab mit 3700 Beschäftigten steht seit gut drei Wochen still, weil dem Unternehmen bislang das Geld zur Begleichung von Lieferanten-Rechnungen fehlte./lsm kf/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.