Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain will das operative Ergebnis im laufenden Jahr weiter deutlich steigern. Zudem soll der Umsatz aus eigener Kraft zulegen. 2010 legte der operative Gewinn vor allem wegen der in Zeiten der Krise eingeleiteten Sparmassnahmen um 41 Prozent auf 3,12 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. 2011 werde ein zweistelliges Plus angestrebt. Der Umsatz legte im vergangenen Jahr um 6,2 Prozent auf 40,12 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich verdiente Saint-Gobain mit 1,13 Milliarden Euro 459 Prozent mehr als 2009.
Die Aktionäre sollen eine um 15 Prozent erhöhte Dividende von 1,15 Euro je Anteil erhalten. Unternehmenschef Pierre-André de Chalendar rechnet damit, dass sich die Wirtschaft und die für Saint-Gobain wichtigen Märkte weiter erholen. Zudem kündigte er an, wegen der steigenden Rohstoffkosten die Preise erhöhen zu wollen. Der im Rahmen der Neuausrichtung des Konzerns geplante Börsengang der Verpackungssparte soll in diesem Jahr über die Bühne gehen./zb/alg/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???