Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

SairGroup: Festhalten an LOT - Gespräche mit OneWorld

Die Sair will die laufenden Gespräche mit OneWorld nicht kommentieren.

(Keystone Archive)

Der Kurswechsel der SAirGroup zeigt weitere Konsequenzen. Am Montag (05.02.) bekräftigte der Konzern seine Partnerschaft mit der polnischen LOT. Zugleich wurde bekannt, dass die SAir Gespräche über einen möglichen Beitritt zu OneWorld führt.

Die SAir will an ihrer bisherigen Partnerschaft mit der polnischen Fluggesellschaft LOT festhalten. In einer Mitteilung bekräftigte der Schweizer Konzern, dass er seinen Anteil von 37,6 Prozent an der LOT behalten wolle. Den Preis dieser Beteiligung schätzten Analysten 1999 auf 100 bis 200 Mio. Franken. An einem Treffen vom vergangenen Wochenende in Basel hätten Jan Litwinski, Präsident und Firmenchef der LOT Polish Airlines, und SAir-Lines-Chef Moritz Suter die entsprechende Fortführung der Partnerschaft beschlossen.

Kein Rückzug in Südafrika

Bereits am vergangenen Freitag hatte die SAir bekannt gegeben, dass sie auch von ihrer Partnerschaft mit South African Airways (SAA) nicht abrücken will. Sie lässt sogar eine Aufstockung ihres bisherigen SAA-Anteils von 20 Prozent offen. Dafür hatte sie 1999 rund 178,5 Mio. Dollar bezahlt.

Umgekehrt gab die SAir vergangene Woche den Verzicht auf einen Einstieg bei der portugiesischen TAP und bei Turkish Airlines bekannt.

Über den Weiterbestand der Partnerschaft mit der belgischen Sabena, der wichtigsten SAir-Beteiligung, wollen die SAirGroup und der belgische Staat am Donnerstag entscheiden. Derzeit stecken Direktion und Arbeitnehmervertreter von Sabena in fieberhaften Verhandlungen über Massnahmen zur Sanierung des Unternehmens.

Qualiflyer-Allianz noch vollständig

Fest steht vorerst, dass die um die Swissair gruppierte Qualiflyer-Allianz vollständig bestehen bleibt. Obwohl die SAir eine finanzielle Beteiligung bei TAP und Turkish Airlines ausschliesst, gehören beide weiterhin der Qualiflyer-Allianz an.

Zur Qualiflyer-Gruppe gehören ausserdem Crossair, die belgische Sabena, die italienische Volare Group (mit Air Europe), die portugiesischen TAP und Portugalia, die drei französischen Gesellschaften AOM, Air Littoral und Air Liberté sowie die polnische LOT.

Swissair im Gespräch mit OneWorld

Anderseits führt die SAirGroup aber bereits Gespräche über einen möglichen Beitritt der Swissair zur OneWorld-Allianz. Rod Eddington, Chef von British Airways (BA), bestätigte dies am Montag auf Anfrage. Der OneWorld Allianz gehören die Fluggesellschaften British Airways, American Airlines, Iberia, Finnair, Aer Lingus, Qantas, Cathay Pacific und Lan Chile an.

Alles sei offen, sagte Eddington. Die SairGroup lehnte eine Stellungnahme dazu ab. «Wir kommentieren solche Meldungen nicht», sagte ein Sprecher auf Anfrage.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×