Navigation

SAirGroup-Aktie im Absturz

Keystone

Die Aktie der SAirGroup ist am Dienstagmorgen (17.04.) abgestürzt. Bis um 11.00 Uhr verlor das Papier rund 12,5 Prozent und wurde noch zu 103,75 Franken gehandelt.

Dieser Inhalt wurde am 17. April 2001 - 12:05 publiziert

Anleger und Investoren reagierten damit auf die Äusserungen der Bundesräte Moritz Leuenberger und Pascal Couchepin, dem SAir-Verwaltungsrat keine Décharge zu erteilen, wie Marktbeobachter sagten.

Couchepin hatte in einem Interview gesagt, der Bundesrat verlange an der kommenden Generalversammlung vom 25. April einen Spezialbericht, um über eine eventuelle Verantwortlichkeits-Klage befinden zu können. Auch Leuenberger hatte über Ostern erklärt, dass es keinen Sinn mache, dem Verwaltungsrat eine Décharge zu erteilen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.