Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liestal (awp) - Das Spezialitäten-Pharmaunternehmen Santhera hat mit dem Medikament Catena in einer Studie namens "Rhodos" gute Resultate erzielt bei der Behandlung von Patienten mit der Augenkrankheit LHON (Leber Hereditary Optic Neuropathy). Die Resultate würden zeigen, dass Catena die Sehfähigkeit schützen könne, teilte Santhera am Freitag mit.
Santhera wird die Resultate der Studie am Dienstag an der Fachtagung der europäischen, neurologischen Gesellschaft in Lissabon präsentieren. Ein Zulassungsantrag für diese Krankheit soll bei der Europäischen Arzneimittelagentur noch im ersten Semester 2011 eingereicht werden.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???