Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liestal (awp) - Das Spezialitäten-Pharmaunternehmen Santhera hat an den gemeinsam in Genf durchgeführten Treffen der European Society of Ophthalmology (SOE) und der American Academy of Ophthalmology (AAO) Studiendaten zum Medikament Catena für die Behandlung von Patienten mit der Augenkrankheit LHON (Leber Hereditary Optic Neuropathy) vorgestellt. Die Daten seien identisch mit klinischen Daten, welche den Schutz mit Catena vor dem Absterben von Nervenzellen in der Netzhaut und weiteren LOHN-typischen Symptomen schütze, schreibt Santhera in einer Mitteilung von Montagabend.
mk/dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???