Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Europas grösster Softwarehersteller SAP ist nach Ansicht von Finanzvorstand Werner Brandt in Deutschland "auf dem richtigen Weg". Die positive Entwicklung im ersten Halbjahr stimme das Unternehmen aus Walldorf für den Rest des Jahres zuversichtlich, sagte Brandt am Freitag in London. Im zweiten Quartal habe SAP in Deutschland den Umsatz um 9 Prozent steigern können, während es in ganz Europa lediglich 2 Prozent gewesen seien. Besonders das Geschäft in Russland sei enttäuschend verlaufen. Dort lasse die Investitionsbereitschaft der Unternehmen noch zu wünschen übrig.
Wachstumspotenzial sieht Brandt unter anderem in China, wo SAP nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund 30 Prozent bei der Unternehmenssoftware hat. "Dort müssen wir aber den Gedanken der Sofware-Wartung noch besser verkaufen", sagte der Finanzvorstand. Der Konzern verdient gut mit der Wartung der Software. Beim Ergebnis setze SAP sich mittelfristig das Ziel, eine operative Gewinnspanne von 35 Prozent zu erreichen. Im zweiten Quartal waren es 29 Prozent./wag/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???