Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WALLDORF (awp international) - Europas grösster Softwarehersteller SAP hat 2010 dank einer Übernahme und einer hohen Nachfrage deutlich mehr umgesetzt. Zudem zog der operative Gewinn stark an. Beim Umsatz verzeichnete SAP einen Sprung um 17 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis sei um um rund ein Drittel auf mehr als 3,9 Milliarden Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Walldorf mit. Die bereinigte operative Marge habe damit bei 31,5 Prozent gelegen nach 27,4 Prozent im Jahr 2009.
SAP übertraf mit den Eckdaten die Erwartungen der Experten. Im Markt hatte es zuletzt vor allem Befürchtungen über eine schwache Entwicklung der Gewinnspannen gegeben. Die im Dax notierte Aktie zog nach Bekanntgabe der Eckdaten deutlich an.
Offen ist allerdings noch, wie stark sich die Verurteilung der Tochter TomorrowNow wegen Industriespionage beim Konkurrenten Oracle auf den Überschuss auswirkt. "SAP hat die vorläufige Beurteilung, um welchen Betrag die Rückstellung für den TomorrowNow-Rechtsstreit - vor dem Hintergrund des im November 2010 ergangenen Jury-Spruchs in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar - anzupassen ist, noch nicht abgeschlossen", hiess es. Es stehe allerdings schon fest, dass das Ergebnis signifikant belastet wird./zb/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???