Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

SBB-Übergangsfahrplan Zürich-Mailand

Wegen der verspäteten Lieferung der neuen Pendolino-Neigezüge von Cisalpino haben die SBB einen Übergangsfahrplan für die Strecke Zürich-Mailand aufgestellt. Dieser tritt zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember "für die nächsten Monate" in Kraft.

In beide Richtungen soll es ab Sonntag je sieben Verbindungen pro Tag geben, wie die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mitteilten. Vier davon sind Direktverbindungen mit den bestehenden Pendolino-Neigezügen des Typs ETR 470. Drei Verbindungen werden mit ICN-Neigezügen der SBB bis Lugano geführt. Dort müssen die Passagiere in einen Anschlusszug des Typs ETR 470 von Cisalpino umsteigen.

Bevor die neuen Pendolino-Züge des Typs ETR 610 schrittweise in den Fahrplan aufgenommen werden, sollen sie "umfangreich" getestet werden, wie es weiter hiess.

Die SBB warten bereits seit über zwei Jahren auf die bestellten Cisalpino-Züge. Die ersten Züge des Typs ETR 610 könnten laut Cisalpino AG voraussichtlich im Juni 2009 in Betrieb genonmmen werden. Ab 2010 sollten alle 14 Neigezüge fahren können.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.