Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Fünf Jahre nach ihrer Einführung erfreuen sich die Z-Pass-Abonnemente immer grösserer Beliebtheit. Im Geschäftsjahr 2009 wurden gesamthaft in allen vier Z-Pass-Korridoren über 15'800 Jahresabos und 112'000 Monatsabos verkauft.
Dies entspricht einem Wachstum von rund 1,2%, wie der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) am Montag mitteilte. Der Verkehrsertrag stieg um 2,2% und knackte erstmals die 50-Millionen-Franken-Marke.
Im Korridor OSTWIND-ZVV (St.Gallen, Thurgau, Zürich) wurde das stärkste Wachstum gemessen. Über 3,3 Prozent mehr Kundinnen und Kunden wählten ein Z-Pass-Abo. Die Verkehrserträge stiegen um 5,3% auf 9,5 Mio CHF.
Im Korridor FlexTax-ZVV (Schaffhausen, Zürich) wurde erstmals ein Rückgang verzeichnet. Die Kundenzahl nahm um 1% ab. Der Korridor A-Welle-ZVV (Aargau, Zürich) blieb mit 22,4 Mio CHF der ertragreichste Korridor.
Auf den Fahrplanwechsel im Dezember erhöhen alle Z-Pass-Gesellschafter und der nationale Verkehr ihre Tarife. Dadurch steigen auch sämtliche Z-Pass-Preise um durchschnittlich 3,5%.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???