Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Fünf Jahre nach ihrer Einführung erfreuen sich die Z-Pass-Abonnemente immer grösserer Beliebtheit. Im Geschäftsjahr 2009 wurden gesamthaft in allen vier Z-Pass-Korridoren über 15'800 Jahresabos und 112'000 Monatsabos verkauft.
Dies entspricht einem Wachstum von rund 1,2%, wie der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) am Montag mitteilte. Der Verkehrsertrag stieg um 2,2% und knackte erstmals die 50-Millionen-Franken-Marke.
Im Korridor OSTWIND-ZVV (St.Gallen, Thurgau, Zürich) wurde das stärkste Wachstum gemessen. Über 3,3 Prozent mehr Kundinnen und Kunden wählten ein Z-Pass-Abo. Die Verkehrserträge stiegen um 5,3% auf 9,5 Mio CHF.
Im Korridor FlexTax-ZVV (Schaffhausen, Zürich) wurde erstmals ein Rückgang verzeichnet. Die Kundenzahl nahm um 1% ab. Der Korridor A-Welle-ZVV (Aargau, Zürich) blieb mit 22,4 Mio CHF der ertragreichste Korridor.
Auf den Fahrplanwechsel im Dezember erhöhen alle Z-Pass-Gesellschafter und der nationale Verkehr ihre Tarife. Dadurch steigen auch sämtliche Z-Pass-Preise um durchschnittlich 3,5%.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???