Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Durchgehend um weitere Angaben ergänzt)
Zürich (awp) - Der im Bereich elektronische Ausrüstung tätige Komponentenhersteller Schaffner sieht sich weiterhin auf Wachstumskurs. "Wir streben bis ins Jahr 2015 ein jährliches organisches Wachstum von 10% an", sagte CEO Alexander Hagemann anlässlich eines Strategie-Updates für die Periode 2011 bis 2015 am Mittwoch in Zürich.
Wachsen will der Hersteller von Komponenten zur Sicherstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit sowie zur Verbesserung der Stromqualität aber weiterhin auch über Akquisitionen. So werden Übernahmemöglichkeiten vor allem in Amerika angestrebt, wie Hagemann erklärte. Dort soll der Anteil am Umsatz der Gruppe von derzeit noch 7% auf 20% gesteigert werden.
Die Wachstums-Strategie stellt Hagemann unter die Stichworte "Innovation, Excellence und Leadership". Darunter versteht er verstärkte Bemühungen und einen grösseren Output im Bereich Forschung & Entwicklung sowie weiter verbesserte Produktionsprozesse. Der CEO sieht das Unternehmen zudem bei der Elektromobilität in einer Pole-Position.
Als vielversprechendes Thema für Schaffner hob er auch die Problematik der Energie-Speicherung vor, vor allem im aktuellen politischen Umfeld, welches von den Diskussionen um die künftige Energiepolitik geprägt ist. Nebst den Elektromobilen sind auch die Photovoltaik und die Windenergie wichtige Märkte.
Die bisherige Zielsetzung für die EBIT-Marge wurde von Hagemann an dem Anlass bestätigt. "Es ist ein sehr klares Ziel von uns, eine zweistellige EBIT-Marge zu erreichen." Das Geschäftsmodell von Schaffner sei gemacht für ein nachhaltiges zweistelliges Umsatzwachstum und für eine operative Marge von über 10%.
Im ersten Semester (per Ende März) lag die EBIT-Marge bei knapp über 9%. Für das im September endende Geschäftsjahr 2010/11 hatte Schaffner im Mai einen Umsatz von rund 200 Mio CHF sowie eine EBIT-Marge von mindestens 9% in Aussicht gestellt. Zu dieser Prognose mochte Hagemann am Mittwoch allerdings keinen weiteren Kommentar abgeben.
Wachsen will Schaffner an vielen Fronten. Sowohl in Nord- als auch in Südamerika sei Schaffner untervertreten, darum soll dort auch akquiriert werden. Ausbauen will Schaffner auch den Umsatzanteil im Raum Asien/Pazifik, nämlich von derzeit noch 33% in den Bereich von 40%.
In den BRIC-Staaten legt Schaffner den Fokus in erster Linie auf Indien, wo das Unternehmen bereits aktiv ist, und in zweiter Linie auf Brasilien, wo man sich erst im Anfangsstadium geschäftlicher Aktivitäten befinde. In Russland ist derzeit noch kein Markteintritt geplant.
Als Impulsgeber für das Geschäft bezeichnet Hagemann den Elektronik-Markt für den Bereich Stromübertragung sowie die Bemühungen um Zuverlässigkeit. Die Stichworte dazu seien Energie-Effizienz, erneuerbare Energien oder das Transportwesen, wo Schaffner im Bahnbereich stark ist. Nebst dem Bereich erneuerbare Energien ist gemäss dem CEO der Markt für Elektromotoren grösster Wachstumstreiber, beiden Märkte tragen rund 20% zum Umsatz von Schaffner bei. Eine steigende strategische Bedeutung sieht Hagemann zudem im Bereich Elektronik für den Automobilmarkt.
Den negativen Umrechnungseffekt der Währungen im ersten Halbjahr, worüber Schaffner bereits im Mai berichtet hatte, bezifferte Finanzchef Kurt Ledermann auf je rund 10 Mio CHF für den Bestellungseingang und den Umsatz sowie auf gut 1 Mio CHF für den EBIT. Nebst dem Euro und dem US-Dollar ist für Schaffner auch die Entwicklung des thailändischen Bat wichtig sowie des ungarischen Forint.
cf/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???