Navigation

Schulbeginn in zehn Kantonen

Keystone / Alessandro della Valle

Für viele Schülerinnen und Schüler ging am Sonntag die schönste Zeit des Jahres zu Ende: die Sommerferien. Am Montag (14.08.) fängt in zehn Kantonen die Schule wieder an. Acht weitere Kantone folgen am übernächsten Montag.

Dieser Inhalt wurde am 14. August 2000 - 09:28 publiziert

Am besten haben es zweifelsohne die Tessiner. Im Südkanton müssen die Schüler erst am 4. September wieder die Schulbank drücken, nach elf Wochen Ferien. Damit haben die Kleinen im Tessin fast doppelt so lange Sommerferien wie ihre Kollegen in vielen anderen Kantonen.

Am Montag beginnt die Schule wieder in den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Basel-Land und Basel-Stadt, Glarus, St. Gallen, Thurgau und Schaffhausen. Die Kantone Solothurn und Appenzell Innerrhoden folgen am Dienstag und Mittwoch, wie die Schweizer Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) mitteilte. Im Wallis findet der Schulbeginn in zwei Etappen in der kommenden und der darauf folgenden Woche statt.

Neben den Tessinern werden auch die Freiburger und Genfer noch verschont. Sie werden sich am 27. August wieder auf den Schulweg machen müssen, nach acht Wochen Ferien.

Zum Schulbeginn werden regelmässig Kampagnen für mehr Sicherheit im Strassenverkehr lanciert. Zum ersten Mal haben die Kantonspolizeien Bern, Solothurn, Aargau und der beiden Basel eine gemeinsame Sensibilisierungskampagne organisiert.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.