Navigation

Skiplink navigation

Schweden zeigt Griechenland den Meister

Destruktiv und defensiv wie 2004 ist der Europameister in die Euro 08 gestartet. Die Mannschaft von Otto Rehhagel unterlag in Salzburg Schweden mit 0:2. In Innsbruck schlug Spanien Russland mit 4:1.

Dieser Inhalt wurde am 11. Juni 2008 - 08:33 publiziert

Während einer guten Stunde blieben Höhepunkte aus. Die Schweden waren zwar die bessere Mannschaft, gegen die passiven, ja destruktiven Griechen bissen sie sich aber lange Zeit die Zähne aus.

Den Bann brach Superstar Zlatan Ibrahimovic in der 67. Minute. Nach einem sehenswerten Doppelpass mit Veteran Henrik Larsson (37)schoss der Star der Schweden platziert zum 1:0 ein.

Der Verteidiger Petter Hansson doppelte in der 72. Minute mit einem kuriosen Tor nach. Auf engem Raum setzte er sich beim Pfosten auf unorthodoxe Weise gegen drei Griechen durch.

In Innsbruck wartete Spanien in der EM-Gruppe D mit einer sehr guten Leistung auf und schlug die Russen vorab dank David Villa 4:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen