Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Atomkraftwerke: Kritik in Deutschland

Die beiden am Donnerstag eingereichten Gesuche für zwei neue Atomkraftwerke in der Schweiz stossen auch im grenznahen Deutschland auf Widerstand. Sie seien zu nahe an der Grenze geplant, wird bemängelt.

"Wir erwarten von unseren Schweizer Nachbarn, dass sie nach anderen Standorten suchen", sagte Tilman Bollacher, Landrat des deutschen Landkreises Waldshut, am Freitag.

Besonders Beznau I und II, für die ein Ersatz geplant ist, liegen nur wenige Kilometer von der Grenze mit Deutschland entfernt. Weitere Atomanlagen am Hochrhein könnten für den Landrat den Tourismus gefährden.

Mit dem KKW Leibstadt und dem Schweizer Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Würenlingen befinden sich bereits weitere Atom-Anlagen in nächster Nähe zu Deutschland.

Die Energie-Unternehmen Axpo und BKW hatten am Donnerstag mitgeteilt, sie hätten Rahmenbewilligungs-Gesuche für den Ersatz der Atomkraftwerke Beznau I und II im Kanton Aargau sowie Mühleberg im Kanton Bern eingereicht.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.