Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer feiern Weltcup-Erfolge

Die Schweizer sind grandios zum Weltcup-Wochenende gestartet: Didier Défago belegte im Super-G in Val Gardena den 2. Platz. Fabienne Suter und Lara Gut holten in der Super-Kombination in St. Moritz die Plätze 3 und 5.

Im Dezember 2002 hatte Defago auf der Saslong ebenfalls im Super-G triumphiert. Es war sein bislang einziger Weltcup-Sieg.

Der Italiener Werner Heel gewann sein zweites Weltcup-Rennen, nachdem er Ende Februar dieses Jahres die Abfahrt in Kvitfjell für sich entschieden hatte. Den 3. Platz gewann der Schwede Patrik Järbyn.

Bei den Frauen sorgten zwei Schweizerinnen für Überraschungen: Fabienne Suter und Lara Gut belegten in der Super-Kombination die Plätze 3 und 5. Die Schwedin Anja Pärson siegte überlegen vor der Österreicherin Nicole Hosp.

Das Abschneiden der Schweizer Fahrerinnen ist umso erstaunlicher, als die Innerschweizerin und die Tessinerin im Weltcup zuvor weder eine Super-Kombination noch einen Slalom bestritten hatten.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage