Navigation

Skiplink navigation

Schweizer Nomaden

Dieser Inhalt wurde am 05. März 2007 - 17:01 publiziert

Schweizer Nomaden

Weit über 600'000 Schweizerinnen und Schweizer sind bei Konsulaten im Ausland erfasst. Die Zahl dürfte aber um einiges höher liegen, denn längst nicht alle, die ihr Land verlassen, lassen sich registrieren.

Grundsätzlich müssen sich alle Schweizer Bürgerinnen und Bürger, die länger als ein Jahr im Ausland leben, auf dem nächsten Schweizer Konsulat des Gastlandes anmelden. So können sie im Fall eines Krieges oder einer Naturkatastrophe benachrichtigt werden.

Der bürokratische Aufwand, Informationsmangel, steuertechnische oder andere Gründe dürften aber dazu führen, dass viele in der Schweiz angemeldet bleiben. Dazu zählen etwa Austausch-Studenten, Artists-in-Residence oder Sportler.

End of insertion

Fünfte Schweiz

Seit 2000 hat die Zahl der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer um über 10% zugenommen. 2006 lebten über 645'000 Landsleute ausserhalb ihrer "alten" Heimat.

Mehr als 60% leben in Ländern der Europäischen Union. Am beliebtesten ist Frankreich, vor Deutschland und Italien.

Ausserhalb Europas stehen die USA an erster Stelle, vor Kanada, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika.

Über 70% der Auslandschweizer sind Doppelbürger.

End of insertion

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen