Schweizer nutzen Kreditkarten anders

Anders als Amerikaner benutzen Schweizer die Kreditkarte nicht, um Schulden mit neuen Schulden zu bezahlen. 38% der Schweizer besitzen gar keine Kreditkarte.

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2008 - 11:38 publiziert

77% der 853 Befragten hätten erklärt, ihre Kreditkarten-Rechnung nicht in Raten zu zahlen, schreibt der Internet-Vergleichsdienst comparis, der Demoscope mit einer entsprechenden Umfrage beauftragt hat.

Demnach nützen nur 12% die Möglichkeit, die Kreditkarten-Rechnung per Teilzahlung zu begleichen. Knapp 9% hätten nicht einmal von dieser Möglichkeit gewusst.

"Das Konsumieren auf Pump, geschweige denn das Schuldenmachen via Kreditkarte, ist bei uns noch immer verpönt", so Martin Scherrer, Banken- und Versicherungsexperte bei comparis.

Die im Oktober durchgeführte Umfrage zeigt auch, dass 38% der Schweizerinnen und Schweizer gar keine Kreditkarte besitzen. 41% haben eine Karte und nur weitere 20% mehrere.

Zur Erinnerung: Ein Schuldenberg von schon fast einer Billion (1000 Milliarden!) Dollar lastete zuletzt allein durch Kreditkarten und ähnliche Darlehen auf den US-Bürgern. Rechnerisch sind es je nach Statistik pro Haushalt bis zu 10'000 Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen