Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Reisebüros gegen Kindersextourismus

Die Schweizer Reisebüros unterstützen den Kampf gegen Kindersextourismus. Ihr Verband hat am Donnerstag in Montreux den "Code of Conduct" unterzeichnet, den Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus.

Die Unterzeichnung erfolgte - in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Kinderschutz Schweiz - im Rahmen der nationalen Tourismusfachmesse, die am Donnerstag und Freitag in Montreux stattfindet.

Mindestens 1,8 Mio. Kinder seien weltweit jährlich von kommerzieller sexueller Ausbeutung betroffen, heisst es in einer Mitteilung von Kinderschutz Schweiz. Die Schweizer Reisebüros wollen Touristen künftig auffordern, einschlägige Beobachtungen zu melden.

Entsprechende Beobachtungen können seit Anfang September auch direkt dem Bundesamt für Polizei (fedpol) mitgeteilt werden. fedpol hat auf seiner Internetseite ein elektronisches Meldeformular aufgeschaltet. Um Missbräuche zu verhindern, können Mitteilungen nicht anonym deponiert werden.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.