Schweizer Sportler holt Silber in Peking

Der 37-jährige Nottwiler Tetraplegiker Beat Bösch hat an den Paralympics in Peking im 200-m-Rollstuhlrennen die Silbermedaille gewonnen.

Dieser Inhalt wurde am 10. September 2008 - 16:12 publiziert

Bösch fuhr mit 31,41 Sekunden auf den zweiten Platz, hinter dem Kanadier Dean Bergeron (30,81).

Am vierten Wettkampftag in China ist dies die erste Medaille für die Schweizer Delegation. Vor vier Jahren in Athen hatte Beat Bösch über die gleiche Distanz Bronze geholt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen