Navigation

Schweizer Volk steht zu seiner Armee

Der Affäre um Armeechef Nef und Bundesrat Schmid zum Trotz sind 72% des Schweizer Volkes der Ansicht, die Schweiz brauche eine Armee. 36% glauben, die Armee stecke in einer Krise.

Dieser Inhalt wurde am 03. August 2008 - 14:55 publiziert

Bei einer repräsentativen Umfrage des SonntagsBlick waren 54% der Befragten der Ansicht, es gebe keine Krise in der Armee. Trotz des Skandals um Armeechef Roland Nef sind 55% der Ansicht, es brauche einen Armeechef.

Braucht die Schweiz überhaupt eine Armee? Diese Frage haben nur 26% der Umfrageteilnehmer mit "Nein" beantwortet. Der Anteil der Stimmberechtigten, welche die Armee abschaffen wollen, war 1989 höher – 35,6%

Über die Zukunft der Armee sind die Ansichten geteilt: 40% möchten eine Milizarmee mit allgemeiner Dienstpflicht wie bisher beibehalten. 30% befürworten eine Milizarmee auf freiwilliger Basis und 26% sind für eine reine Berufsarmee.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.