Navigation

Skiplink navigation

Schweizer Waffenexport nimmt stark zu

Die Schweiz hat den Export von Kriegsmaterial ins Ausland im ersten Halbjahr 2008 um über 63% gesteigert. Hauptabnehmer von Schweizer Waffen ist Pakistan.

Dieser Inhalt wurde am 22. Juli 2008 - 12:05 publiziert

Der Wert der exportierten Waffen erhöhte sich von 212 auf fast 348 Mio. Franken. Damit steuert die Waffenausfuhr im laufenden Jahr auf einen historischen Höchststand zu.

Hauptabnehmer im ersten Halbjahr 2008 war Pakistan, das mit 67 Mio. fast einen Fünftel der gesamten Schweizer Exporte für sich beanspruchte. Dabei handelt es sich um die umstrittene Lieferung von Fliegerabwehrsystemen, die der Bundesrat 2006 bewilligt hatte.

Hinter Pakistan folgen Dänemark mit Einfuhren im Wert von 43 und Belgien mit 35 Mio. Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen