Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die US-Behörde SEC hat einen ehemaligen Finanzberater der UBS wegen Unterschlagung angeklagt. Steven Kobayashi, der für die UBS in Walnut Creek, Kalifornien gearbeiet habe, soll 3,3 Mio USD veruntreut haben, heisst es auf der Seite der US-Börsenaufsicht am Donnerstag. Unter anderem soll er Anleger mittels eines von ihm gegründeten privaten Investmentfonds betrogen haben.
Die Staatsanwaltschaft von Nord-Kalifornien habe in den selben Fällen Anklage gegen den Ex-UBS-Banker erhoben, heisst es weiter. Kobayashi soll von Anlegern Gelder in Höhe von 1,4 Mio USD entwendet haben. Um den Investoren seines Fonds diese Summe zurückzuzahlen, soll er andere UBS-Kunden zur Liquidierung ihrer Sicherheiten und zur Anlage in von ihm kontrollierte Vermögenswerte verleitet haben. Über diesen Weg habe er sich weitere 1,9 Mio USD beschafft.
dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???