Das sagen unsere Leserinnen und Leser über Camping in der Schweiz

Campingplatz in St. Moritz, Graubünden. TCS Schweiz

Schweizer Campingplätze seien zu überfüllt und zu luxuriös, so der Tenor in unserer Community.

Dieser Inhalt wurde am 07. August 2019 - 15:30 publiziert
swissinfo.ch

Laut unseren Lesern und Leserinnen sind der Camping Wagenhausen im Kanton Thurgau sowie der Camping des Glaciers in La Fouly (Kanton Wallis) besonders empfehlenswert.

Viele Leserinnen und Leser beklagen sich allerdings darüber, dass Schweizer Campingplätze zu überfüllt seien.

Ein Leser empfiehlt stattdessen Alaska, wo es immer noch wild, natürlich und nicht überfüllt sei. Die Zeiten, als man in der Schweiz um den unverbauten Türlersee spazieren konnte, seien vorbei.

Eine Leserin ist belustigt darüber, was heute als "Camping" bezeichnet wird: Mit Fernsehen, Kochmöglichkeiten, Dusche, Toilette, Wifi usw. Das sei nicht Camping. Und jemand anderes schreibt schlicht: "Too much Glamping…"

Externer Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen