Navigation

SFH evaluiert Projekte für die Integration von Flüchtlingen

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) wartet auf innovative und kreative Ideen zur Integration von Flüchtlingen. Jährlich sechs Millionen Franken stehen ihr zur Verfügung, um entsprechende Projekte zu unterstützen.

Dieser Inhalt wurde am 25. Mai 2000 - 11:06 publiziert

Seit über 13 Jahren arbeitet die SFH mit dem Bundesamt für Flüchtlinge (BFF) bei der sozialen, beruflichen und kulturellen Integration anerkannter Flüchtlinge zusammen. Nun hat sie vom BFF das Mandat erhalten, Projekte zu prüfen, zu finanzieren und auszuwerten.

Neu können nicht mehr nur Hilfswerke um die Unterstützung eines Integrationsprojekts nachsuchen. Auch Vereine, Städte, Gemeinden und Einzelpersonen sind subventionsberechtigt. Mit dieser Öffnung wollen BFF und SFH der Integration von Flüchtlingen den Platz einräumen, den sie aufgrund der humanitären Tradition der Schweiz verdient.

Die SFH wird jährlich einen Bericht zur Integration der Flüchtlinge verfassen. Der praxisorientierte Bericht soll Bilanz ziehen und Vorschläge skizzieren. Er soll auch dazu dienen, die Integrationsmassnahmen im Flüchtlings- wie auch im Ausländerbereich national zu koordinieren.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.