Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ski: Didier Cuche Dritter in Lake Louise

Erfolg für die Schweizer Alpin-Mannschaft: Im Super-G der Männer in Lake Louise belegten die Athleten die Plätze 3, 5, 8 und 10. Das Rennen gewann wieder einmal der Österreicher Hermann Maier vor dem Kanadier John Kucera und Didier Cuche.

Mit Didier Défago als Fünftem, Daniel Albrecht auf Rang 8 und Tobias Grünenfelder auf Platz 10 bot die Schweizer Mannschaft am Sonntagabend eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung.

Wenige hätten dem Österreicher Maier, der in letzter Zeit seinem Spitznamen "Herminator" nie mehr gerecht worden war, noch einen solchen Exploit zugetraut.

Eine Woche vor seinem 36. Geburtstag zeigte er aber seine ganze Klasse und fuhr die Konkurrenz in Grund und Boden: Kucera als Zweiter verlor bereits 0,59 Sekunden, Cuche 0,68 Sekunden.

Erneut verblüffte der Techniker Daniel Albrecht, dem nach einem 12. Rang in der Abfahrt auch im Super-G ein Top-Resultat gelang. Bis zur letzten Zwischenzeit lag er sogar im Podest-Bereich und schien Maiers historischen Sieg zu gefährden. Damit baute der Walliser seine Führung in der Weltcup-Wertung aus.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.