Navigation

Sky-Deutschland-Chef Williams hört Ende März auf

Dieser Inhalt wurde am 02. Dezember 2009 - 19:40 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der Chef des Bezahlsenders Sky Deutschland, Mark Williams, verlässt das Unternehmen. Er lege sein Amt aus "persönlichen Gründen" zum 31. März 2010 nieder, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Mittwochabend mit. Nachfolger soll der bisherige Manager des britischen Pay-TV-Anbieters British Sky Broadcasting (BSKYB), Brian Sullivan, werden. Er wechselt bereits zum 1. Januar nach München, um sich als stellvertretender Vorstandschef in seine neue Aufgabe einzuarbeiten. Zuletzt hatte es mehrfach Gerüchte um einen Abschied von Williams gegeben, die das Unternehmen aber dementierte./nl/bf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?