Navigation

Sony rechnet mit weniger Verlust

Dieser Inhalt wurde am 30. Oktober 2009 - 08:00 publiziert

TOKIO (awp international) - Der japanische Elektronikriese Sony rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem geringeren Verlust als bislang gedacht. Wie der Hersteller der Playstation 3 am Freitag bekanntgab, dürfte zum Bilanzstichtag 31. März 2010 unter dem Strich ein Fehlbetrag von noch 95 Milliarden Yen (708 Millionen Euro) anfallen. Bisher war Sony von 120 Milliarden Yen Verlust ausgegangen.
Für das erste Geschäftshalbjahr verbuchte der Konzern einen Fehlbetrag von 63,4 Milliarden Yen nach einem Gewinn von 55,8 Milliarden Yen im gleichen Vorjahreszeitraum. Sonys aggressive Bemühungen zur Kostensenkung hatten nicht ausgereicht, die in der Krise schwachen Verbraucherausgaben wettzumachen. Der Umsatz verringerte sich um 19,5 Prozent auf 3,26 Billionen Yen, hiess es./ln/DP/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?