Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MADRID (awp international) - Das hochverschuldete Euro-Land Spanien hat sich am Dienstag zu deutlich günstigeren Konditionen frisches Geld besorgt. In zwei Auktionen nahm Spanien Mittel über insgesamt 6,17 Milliarden Euro auf, wie aus Zahlen der nationalen Schuldenagentur hervorgeht. Der Betrag liegt in der Mitte der angestrebten Spanne von 5,5 bis 6,5 Milliarden Euro.
Bei einer Auktion einer zwölfmonatigen Anleihe nahm Spanien 4,971 Milliarden Euro auf. Die Rendite sank von 2,947 Prozent bei einer Auktion im Januar auf 2,41 Prozent. Die Nachfrage war mit einer Überzeichnung von 2,08 robust. Eine Auktion 18-monatiger Anleihen spülte dem Staat 1,2 Milliarden Euro in die Kasse. Auch hier ging die Rendite von 3,367 Prozent im Januar auf 2,938 Prozent spürbar zurück. Die Nachfrage überstieg das Angebot 5,53-fach./MNI/bgf/jha/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???