Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Theater Kanton Zürich - "Der Goalie bin ig" von Pedro Lenz (2015/16). Nikolaus Batthyany. (Archivbild)

Judith Schlosser

(sda-ats)

Sechs neue Inszenierungen zeigt das Theater Kanton Zürich in der Spielzeit 2017/2018. Der Nachwuchsschauspieler Joachim Aeschlimann ergänzt das Ensemble.

Johann Nepomuk Nestroys Operette "Häuptling Abendwind" mit Musik von Jacques Offenbach eröffnet die Spielzeit am 14. September. Theaterintendant Rüdiger Burbach führt Regie und kooperiert mit dem Opernhaus Zürich.

Auf dem Programm des in Winterthur beheimateten Theaters stehen weiter: die Bühnenfassung des Romans "Tschick" von Wolfgang Herrndorf, das Drama "Gift. Eine Ehegeschichte" von Lot Vekemans, Kleists "Das Käthchen von Heilbronn", Eugène Labichs "Die Affäre Rue de Lourcine" und Shakespeares "Ein Sommernachtstraum".

Zum Ensemble stösst der Schauspieler Joachim Aeschlimann. Diesen Frühling schliesst er das Studium an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Zu sehen war er bisher in Zürich am Theater der Künste und am Jungen Schauspielhaus. Aeschlimann hatte zudem eine Hauptrolle im Schweizer Film "Amateur Teens" von Niklaus Hilber.

SDA-ATS