Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

JAKARTA (awp international) - Die südostasiatische Staatengemeinschaft ASEAN erwägt angesichts des schweren Erdbebens und dem verheerenden Tsunami einen Versicherungsfonds gegen Naturkatastrophen. Die Finanzminister wollen prüfen, inwiefern sich die Region mit Mitteln der Risikofinanzierung gegen Unglücksfälle absichern kann. Das erklärten die Minister am Freitag zum Abschluss eines Treffens auf der indonesischen Ferieninsel Bali.
Gleichzeitig betonte ASEAN-Generalsekretär Surin Pitsuwan, das Erdbeben in Japan werde sich nur geringfügig auf das Wachstum in den zehn Mitgliedsstaaten auswirken. Japan war vor vier Wochen von einem starken Beben und einem anschliessenden Tsunami schwer getroffen worden. Mitglieder des ASEAN-Verbands sind Birma, Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, die Philippinen und Singapur./ahp/kie/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???