Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BAD VILBEL (awp international) - Der Generikahersteller Stada rechnet wegen Liquiditätsproblemen serbischer Grosshändler im dritten Quartal mit einer Sonderbelastung in zweistelliger Millionenhöhe. Der einmalige ertragsbelastende Sondereffekt betrage etwa 29,5 Millionen Euro vor Steuern und werde im laufenden dritten Jahresviertel ausgewiesen, teilte der MDax -Konzern am Dienstag in Bad Vilbel mit./ck/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???