Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Die Stadt Zürich steht finanziell besser da als erwartet: Im vergangenen Jahr machte sie ein kleines Defizit von 6 Mio CHF - budgetiert waren 216 Mio CHF. Als Grund werden unter anderem Sondereffekte in der Höhe von 68 Mio CHF erwähnt.
Aber auch gute Steuererträge, flach verlaufende Sozialkosten, solide Ertrags- und Vermögenslage der Gemeindebetriebe sowie eine gute Budgetdisziplin hätten zum guten Resultat beigetragen, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch zu den ersten Eckwerten der Rechnung 2009.
Die Laufende Rechnung der Stadt Zürich verzeichnet bei Erträgen von 7'941 Mio CHF und Aufwendungen von 7'947 Mio CHF ein Defizit von 6 Mio CHF.
Der Steuerertrag von 2'317 Mio CHF schliesst 26 Mio über dem Budget. Im Vergleich zum Vorjahr resultiert bei unverändertem Steuerfuss von 119% ein Anstieg von 197 Mio CHF.
In der Investitionsrechnung stehen den Ausgaben von 956 Mio CHF Einnahmen von 108 Mio CHF gegenüber. Die Nettoinvestitionen von 848 Mio CHF liegen 121 Mio CHF unter dem Budget. Die Selbstfinanzierung erreicht 835 Mio CHF und liegt damit 476 Mio CHF über dem Budget.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???