Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rorschacherberg (awp) - Die zur StarragHeckert Holding AG gehörende Gruppe hat im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatzrückgang um 21,1% auf 199,2 (VJ 252,5) Mio CHF hinnehmen müssen, währungsbereinigt lag das Minus bei 17%. Der Auftragseingang erhöhte sich dagegen leicht um 0,3% auf 188,3 (187,7) Mio CHF (währungsbereinigt +6,2%).
Der Auftragsbestand lag per Ende des Berichtsjahres bei 103,9 (124,3) Mio CHF, was einem Rückgang von 16,4% gegenüber dem Wert Ende 2009 entspricht, wie der St. Galler Maschinen-Hersteller am Mittwoch mitteilte.
StarragHeckert habe im vergangenen Jahr weiterhin in neue Produkte und in die Erschliessung neuer Märkte investiert, heisst es in der Mitteilung. Im vierten Quartal sei im indischen Bangalore ein Technologiezentrum mit derzeit 30 Mitarbeitenden eingeweiht worden. Zudem werde StarragHeckert in der Nähe des Bangalore International Airports einen neuen Produktionsstandort für den indischen Markt einrichten. Die Investitionen belaufen sich für 2011 und 2012 auf total 10 Mio CHF.
Die seit Anfang 2010 erfreuliche Entwicklung Servicegeschäft und in der Angebotstätigkeit habe sich fortgesetzt, so dass für 2011 mit einem wachsenden Geschäftsvolumen gerechnet werden könne, schreibt StarragHeckert. Mit der vergangene Woche getätigten Akquisition der deutschen Dörries Scharmann Gruppe werde sich der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr nahezu verdoppeln.
Die detaillierten Kennzahlen werden am 4. März 2011 veröffentlicht.
tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???