Navigation

Strauss-Kahn: EU-Rettungsmassnahmen ausreichend

Dieser Inhalt wurde am 10. Mai 2010 - 11:46 publiziert

BASEL (awp international) - Die EU bekommt für den 750-Milliarden-Euro- Rettungsschirm Beifall vom Internationalen Währungsfonds (IWF). "Was gestern von den Europäern getan wurde, ist wirklich ein grosser Schritt vorwärts", sagte IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn am Montag in Basel. "Wir denken immer, wenn wir etwas tun, dass es ausreichend ist. Ich denke, das ist es." Strauss-Kahn nahm an einer Routinesitzung der Notenbankchefs am Sitz der Bank für internationalen Zahlungsausgleich/BIZ), der "Notenbank der Notenbanken", teil. Der IWF werde "glücklich sein, seinen Beitrag leisten zu können", sagte der IWF-Chef.
In einer einen beispiellosen Stützungsaktion für den kränkelnden Euro hatte die Europäische Union grünes Licht für insgesamt 750 Milliarden Euro Kredite geschnürt, die im Notfall - geknüpft an strenge Bedingungen zur Haushaltssanierung - fliessen könnten. Gut ein Drittel soll vom IWF kommen./hpd/DP/jha

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?