Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wien/Zürich (awp/sda/apa) - Der US-Ölkonzern Exxon Mobil ist zur Zeit das teuerste börsenotierte Unternehmen der Welt. Sein asiatischer Konkurrent PetroChina rutschte damit auf Rang zwei ab.
Hinter den beiden Energieriesen befindet sich in der halbjährlichen Reihung nach Börsewert ein Technologieunternehmen: Apple ist in der Studie der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young von Platz 57 Ende 2008 auf Platz 3 Mitte 2010 aufgestiegen.
Die Marktkapitalisierung, also der Börsewert (Aktienkurs mal Anzahl der ausgegebenen Aktien) von Exxon Mobil belief sich mit Stichtag 30. Juni 2010 auf 292 Mrd USD. PetroChina verfügte über einen Wert von 269 Mrd USD. Potenzielle Käufer von Apple hätten 229 Mrd USD auf den Tisch legen müssen.
Ein Drittel der 300 grössten Konzerne stammt aus den USA (103), dahinter folgen China (23 Unternehmen) und Grossbritannien (20).
Auch neun Schweizer Unternehmen figurieren in der Rangliste: Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé ist auf Platz 11 und die beiden Pharmakonzerne Novartis und Roche auf Rang 25 beziehungsweise 29.
Auch die Banken UBS (103) und Credit Suisse (128), der in Zug angesiedelte US-Augenheilkonzern Alcon (131), der Elektrotechnikkonzern ABB (142), der Bergbaukonzern Xstrata (153) und der Versicherer Zurich (189) gehören zu den wertvollsten Unternehmen.
Mit 74 Unternehmen ist der Finanzsektor unter den Top 300 am stärksten vertreten. Dahinter folgen die Produzenten von "nicht-zyklischen Konsumgütern" mit 52 Vertretern unter den Top 300.
Der amerikanische Konsumgüterkonzern Procter & Gamble, der Markenartikel wie "Pampers", "Oral B" oder "Ariel" herstellt, ist mit einer Platzierung auf dem zehnten Rang der erfolgreichste unter ihnen. Zu den nicht-zyklischen Konsumgütern zählen etwa Lebensmittel, Getränke oder Tabakwaren.
Einen hohen Stellenwert nehmen auch Unternehmen in der Kommunikations- und Energiebranche ein: Sie verfügen über je 34 Top 300-Unternehmen. Chinas grösster Mobilfunker China Mobile erreichte im Ranking Platz 6.
Dahinter befinden sich Hersteller sogenannter zyklischer Konsumgüter (etwa Autos oder Unterhaltungsprodukte wie Filme) mit 30 Vertretern. Der am weitesten vorne gereihte ist der amerikanische Detailhändler Wal-Mart auf Platz 9.
mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???