Suchtprävention für Kinder

Das Theaterstück thematisiert das Suchtverhalten der "Grossen". Keystone

"Abrakadabra - Simsalabim": Mit einem Clown-Theater will die Lungenliga Schweiz den Neun- bis Zwölfjährigen die Gefahren von Alkohol- und Tabakkonsum auf eine neue Art näher bringen.

Dieser Inhalt wurde am 15. November 2000 - 17:42 publiziert

Nach über 350 Aufführungen in der Westschweiz hatte die Deutschschweizer Fassung des Präventions-Stücks am Mittwoch (15.11.) in Bern Premiere. Es soll den Kindern einen altersgerechten Zugang zur Suchtproblematik ermöglichen. Seine Hauptbotschaft: Wer in jungen Jahren der Versuchung widerstehen kann, dem fällt's im Alter um so leichter.

"Abrakadabra" ist für die Aufführung in Gemeinden, an Schulen und in Vereinen gedacht, wie die Lungenliga schreibt. Wer das Stück aufführen lässt, erhält eine speziell aufbereitete Nachbearbeitungsmappe. Die Originalfassung des Stücks stammt vom Genfer Théâtre Versus.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen