Navigation

Sulzer: Umsatz- und EBIT-Guidance für 2009 erneut bestätigt

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 09:50 publiziert

Winterthur (awp) - Die Sulzer AG hält weiterhin an der bisherigen Guidance für das Gesamtjahr 2009 fest. "Der bisherige Ausblick hat weiterhin Gültigkeit", sagte Sulzer-Sprecherin Verena Gölkel auf Anfrage von AWP. Demnach ist über die kommenden drei Jahre einschliesslich 2009 mit einem jährlichen durchschnittlichen Umsatzrückgang von 5 bis 8% sowie einem Rückgang der EBIT-Marge in die Grössenordnung von rund 10% zu rechnen.
Die Implementierung des im Juni angekündigte Kostensenkungsprogramms verläuft gemäss Gölkel mit dem Timing gemäss Planung. Keine Änderungen ergeben sich auch mit den erwarteten Kosten.
Sulzer hatte im Juni angekündigt, mit einem Kostensenkungsprogramm bis 2011 eine Summe von jährlich 110 Mio CHF einzusparen. Dazu werden weltweit rund 1'400 Stellen abgebaut. Die damit verbundenen Kosten von rund 55 Mio CHF sollen vorwiegend im Geschäftsjahr 2009 verbucht werden.
Gemäss der heutigen Medienmitteilung zu den Neunmonatszahlen hat sich der Bestellungseingang "tendenziell stabilisiert". Dass sich der Bestellungseingang sowohl in absoluten Zahlen als auch beim Rückgang der Wachstumsraten in den letzten Monaten stabilisiert habe, sei positiv zu werten, erklärt Gölkel.
"Für die letzten Monate des Jahres ist von einem Basiseffekt auszugehen, da sich bereits Ende 2008 die Marktsituation verschlechtert hatte", fügte die Sulzer-Sprecherin an. Mit einer Erholung der Kernmärkte von Sulzer werde aber erst für 2011 gerechnet, bekräftigte sie frühere Angaben von Sulzer.
cf/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?