Sulzer Medica lanciert Knochenersatz-Stoff in Europa

Das Medizinaltechnik-Unternehmen Sulzer Medica lanciert das Knochenersatz-Mittel Healos auf dem europäischen Markt. Helaos ist ein biologisches Knochenersatz-Produkt, das bei Rückenverstärkungen zum Einsatz kommt.

Dieser Inhalt wurde am 10. Oktober 2000 - 12:04 publiziert

Bislang wurden bei Bandscheiben-Vorfällen in der Regel Knochenteile aus dem Beckenbereich entnommen und im Rückenwirbel als Stütze eingesetzt. Der Nachteil dieser Methode liegt in der längeren Operationszeit, dem langen Spital-Aufenthalt und - als Folgeerscheinung - chronischen Hüftschmerzen, teilte Sulzer Medica am Dienstag (10.10.) mit.

Mit dem synthetischen Knochenersatzstoff ist die Entnahme von eigenem Knochenmaterial nicht mehr notwendig.

Auch in den USA

Auch in den USA plant das Unternehmen die Lancierung von Healos. Gegenwärtig hat Sulzer Medica die Zulassung der US-Gesundheitsbehörde für die klinischen Tests erhalten. Zu welchem Zeitpunkt das Produkt in den USA eingeführt werden soll, konnte das Unternehmen nicht sagen. In den USA werden jährlich 275'000 solcher Eingriffe vorgenommen.

In Europa sind die klinischen Tests bereits abgeschlossen und das Mittel durch die Gesundheitsbehörden zugelassen worden.

Wie das Unternehmen mitteilte, werden jährlich weltweit rund 600'000 Rückenverstärkungen vorgenommen, 225'000 davon alleine in Europa.

swissinfo und Agenturen



Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen