Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Sulzer AG hat sich von ihren Immobilienbesitz und den Aktivitäten der Sulzer Immobilien AG getrennt. Die Winterthurer Immobilien sowie der Entwicklungsbereich werden für 82,1 Mio CHF vom Baukonzern Implenia übernommen. Der Bereich Immobiliendienstleistungen gehe für 2,5 Mio CHF an die Auwiesen Immobilien AG, heisst es am Dienstag in einer Mitteilung.
Die Strategie, alle nicht betriebsnotwendigen Immobilien inklusive Grundstücke in der Schweiz längerfristig an Dritte zu verkaufen, sei mit diesen letzten Schritten erfolgreich abgeschlossen worden. Alle Mitarbeitenden würden von den beiden Käufern weiterbeschäftigt.
Der Verkauf an Implenia umfasse rund 400'000 Quadratmeter Grundstücksflächen in Industrie- und Zentrumszonen sowie in Landwirtschaftszonen. Davon lägen 230'000 Quadratmeter an attraktiven Lagen mit Entwicklungspotenzial im Sulzer-Areal Stadtmitte Winterthur und in Oberwinterthur. Der Vollzug der Transaktion sei vorbehaltlich behördlicher Prüfung für Oktober 2010 geplant.
Implenia übernimmt auch den Bereich Entwicklung, der umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Areal- und Projektentwicklung sowie Veräusserung von Liegenschaften anbietet.
Der Vollzug der Transaktion an die Auwiesen Immobilien ist für Ende September 2010 geplant. Der Geschäftsführer der Sulzer Immobilien AG, Martin Schmidli, übernehme die Geschäftsführung.
ps/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???