Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Verkauf von Sunrise an den Finanzinvestor CVC muss sowohl durch die Wettbewerbsbehörde als auch durch den Telekomregulator geprüft werden. Dabei wird die Eidg. Wettbewerbskommission (Weko) nach Vorlage der vollständigen Unterlagen binnen eines Monates entscheiden, ob es eine vertiefte Prüfung gibt, wie Weko-Direktor Rafael Corazza am Freitag gegenüber AWP erklärte. Er wertete die Transaktion als Zeichen, dass der hiesige Telekommarkt in Bewegung ist.
Die Eidg. Kommunikationskommission (ComCom) wiederum überprüft die Konzessionsveränderung und die Änderung der Beteiligungsverhältnisse, wie Sekretär Peter Bär auf Anfrage sagte. Es gehe unter anderem darum, ob die Voraussetzungen für eine Konzession weiterhin vorhanden seien. Nach Einschätzung der ComCom ist die geplante Transaktion positiv zu werten. Es sei zu hoffen, dass Sunrise mit CVC eine finanzkräftige Firma im Rücken habe und weiterhin als starker Herausforderer agiere.
cc/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???