Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liestal (awp) - Die Hotelgruppe Sunstar hat im traditionell schwächeren Sommerhalbjahr (Mai bis Oktober 2010) den Umsatz gesteigert und den Verlust reduziert. Der Umsatz erhöhte sich um 3,8% auf 17,6 (VJ 17,0) Mio CHF, wie Sunstar am Donnerstag mitteilt. Die betrieblichen Aufwendungen stiegen lediglich um 2% und so resultierte ein Bruttobetriebsgewinn von 1,4 (1,1) Mio CHF und der Verlust verminderte sich auf 1,4 (Verlust im VJ 1,7) Mio CHF.
Bereits im November des vergangenen Jahres machte Sunstar Angaben zu der Nachfrageentwicklung. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich in ihren acht Hotels um 2,5% auf 130'271 (127'132) Logiernächte. Dabei wiesen die Hotels eine Auslastung von 55 (56)% aus.
Die Hotels im Berner Oberland hätten einen wesentlichen Beitrag zu dieser Entwicklung beigetragen, sie verzeichneten eine Steigerung der Logiernächte um 18%. In Grindelwald nahmen die Übernachtungen um 22% und in Wengen um 8% zu. Primär stammte das starke Wachstum aus dem asiatischen Markt. Die Hotels im Bündnerland mussten hingegen Einbussen von insgesamt 5% hinnehmen, einzig in Flims logierten mehr Gäste (+18%). Die Bandbreite bei den Rückgängen reicht von 10% (Klosters) bis 5% (Arosa).
Bei den wichtigsten Märkten war der Anteil der Schweizer (auf 43% von 47% im VJ) rückläufig, währendem Deutschland (23%) unverändert blieb. Die übrigen europäischen Märkte sowie Nordamerika verloren dagegen weiterhin an Bedeutung, im Gegensatz zu Japan sowie weiteren Ländern aus Fernost.
Der Start in die wichtigere Wintersaison 2010/11 sei nicht zufriedenstellend verlaufen: So fielen im Dezember 2010 sowohl Übernachtungen als auch Umsatz gegenüber dem sehr guten Vorjahr um 10%. Dabei hätten die Schweizer Gäste um 10% zugenommen, die Gäste aus den Euroländern gingen um einen ganzen Drittel zurück.
Aktuell liege der Buchungsstand für die gesamte Wintersaison insgesamt um 5% unter dem Vorjahresstand, und auch die bisher eingegangenen Reservationen für den Sommer 2011 deuteten noch nicht auf eine sich erholende Nachfrage, schreibt Sunstar.
mk/dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???