Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der japanische Volkswagen-Partner Suzuki hat den Gewinn hat nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr dank höherer Verkäufe in Asien mehr als verdoppelt. Der Nettogewinn stieg im Zeitraum von April bis Dezember 2010 von 15,5 Milliarden Yen im Vorjahr auf 42,6 Milliarden Yen ( rund 380 Mio. Euro), wie das Unternehmen am Montag in Tokio mitteilte. Ausschlaggebend war ein höherer Absatz in Indien, Indonesien, Pakistan und Thailand. Dagegen waren die Verkäufe von Autos und Motorrädern in Europa und Nordamerika rückläufig.
Der operative Gewinn legte in den ersten drei Quartalen um knapp 86 Prozent auf 92,5 Milliarden Yen zu. Der Umsatz stieg in einer deutlich geringeren Rate von 8,4 Prozent auf 1,93 Billionen Yen. Zum höheren Gewinn hätten auch Kosteneinsparungen beigetragen, hiess es.
Den Ausblick für das im März ablaufende Geschäftsjahr liess der Kleinwagenspezialist, an dem Volkswagen (VW) 20 Prozent hält, unangetastet. Suzuki geht weiterhin von einem Nettogewinn von 35 Milliarden Yen aus, mehr als ein Fünftel über dem Vorjahr. Beim operativen Gewinn sehen die Japaner eine Steigerung von gut einem Viertel auf 100 Milliarden Yen. Der Umsatz soll um 3,3 Prozent auf 2,55 Billionen Yen zulegen. Das wirtschaftliche Umfeld bewertet der Konzern weiterhin als schwierig angesichts hoher Arbeitslosenzahlen in Europa und den USA und einer abnehmenden wirtschaftlichen Dynamik auf dem japanischen Heimatmarkt. Dort waren staatliche Subventionen zum Kauf verbrauchsärmerer Fahrzeuge im Herbst ausgelaufen.
Auch auf dem zweiten Heimatmarkt von Suzuki, Indien, muss sich der Hersteller auf steigenden Wettbewerbsdruck einstellen. Der bislang mit dem Gemeinschaftsunternehmen mit Maruti unangefochtene Marktführer bekommt wachsende Konkurrenz unter anderen vom derzeitigen Weltmarktführer. Toyota will mit dem eigens für Indien entwickelten Kompaktmodell Etios ins Billig-Segment vordringen./dct/stb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???