Navigation

Swisscom: Rückzug aus italienischem Provider-Geschäft

Die Swisscom AG hat den Verkauf des gesamten Aktienkapitals ihrer Tochtergesellschaft Swisscom S.p.A. an die Grapes Communications N.V. mit Sitz in Holland bekanntgegeben.

Dieser Inhalt wurde am 12. Juni 2001 - 08:33 publiziert

Swisscom S.p.A. ist ein Service Provider, der Geschäftskunden in Norditalien vermittelte Telekommunikations-Dienste anbietet. Die Veräusserung der Swisscom S.p.A. erfolgt, weil sich Swisscom international auf den wachsenden Markt für mobile und Datendienste fokussiert.

Swisscom wird ihre Aktivitäten in Italien auf das Carrier- Wholesale-Geschäft und die Swisscom Carrier Services S.p.A. konzentrieren. Die rund 50 Mitarbeiter werden vom neuen Eigentümer übernommen. Die Dienste werden von Grapes weiterhin, aber unter einem anderen Markennamen, angeboten.

Swisscom S.p.A. ist eine Tochterfirma der Swisscom AG. Sie hat ihren Sitz in Mailand und bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Small-Office-Kunden, die vorwiegend in Norditalien ansässig sind, vermittelte Sprach- sowie Daten- und Internetdienste an. Swisscom Carrier Services S.p.A. ist ein schnell wachsendes Mitglied der Swisscom Wholesale-Gruppe.

Grapes Communications N.V. ist die Holdinggesellschaft der Grapes Gruppe. Sie ist als alternativer Telekommunikations-Anbieter mit Infrastruktur in Italien, Spanien und Griechenland tätig. Grapes strukturiert derzeit ihre Geschäfte neu, um sich auf die Entwicklung der Aktivitäten in Italien zu konzentrieren.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.