Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp) - Die Zusammenarbeit der Swisscom mit der Groupe E beim Bau des Glasfasernetzes wird derzeit von der Wettbewerbskommission (Weko) geprüft. Ein Entscheid über das geplante Gemeinschaftsunternehmen im Rahmen der Zusammenschlusskontrolle soll bis spätestens Anfang Mai vorliegen, teilte die Weko am Montag anlässlich der Jahrespressekonferenz mit.
Vorabklärungen zu den Kooperationsverträgen der Swisscom mit regionalen Elektrizitätswerken in den Städten St. Gallen, Genf und Zürich laufen weiter. Neu hat die Weko zudem am 15. April weitere Vorabklärungen zu den Glasfaserprojekten in den Städten Basel, Bern und Luzern eröffnet.
Das Thema Glasfasernetze sei 2010 besonders wichtig gewesen, bilanzierte die Weko. Bei gewissen Klauseln der Kooperationsverträge könnten wettbewerbsrechtliche Bedenken nicht ausgeschlossen werden, hiess es.
Die Behörde war auch in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Bauwirtschaft, Konsumgüter, Gesundheitswesen und Automobile tätig. Auch ging die Weko gegen internationale Kartelle vor. Insgesamt wurden 20 Untersuchungen und 22 Vorabklärungen durchgeführt, 105 Marktbeobachtungen abgeschlossen und 34 Zusammenschlüsse behandelt.
cc/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???