Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Mit Analystenstimmen und Angaben zur Kursentwicklung)
Zürich (awp) - Die Tecan Group hat zwei Verträge abgeschlossen: Mit der Attana AB eine exklusive Vertriebsvereinbarung für Nordamerika und mit Dia Sorin eine OEM-Vereinbarung. Im Rahmen der exklusiven Vertriebsvereinbarung mit Attana übernehme Tecan den Vertrieb von Biosensor-Instrumenten und der Assay-Technologie in Nordamerika sowie den dazugehörigen Verbrauchsmaterialien und den Service und Support, teilte Tecan am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Die Vereinbarung umfasse die Instrumentenmodelle 100, 200 und Cell 200.
Durch die Vertriebsvereinbarung könne Tecan die eigenen Verkaufs- und Serviceorganisationen sowie die Anwendungsunterstützung in Nordamerika auch für den Vertrieb der Biosensor-Technologie von Attana nutzen. Die Attana-Produkte würden eine umfassende Analyse der molekularen Interaktionen im Rahmen einer Vielzahl wissenschaftlicher Anwendungen ermöglichen.
Die OEM-Vereinbarung mit Dia Sorin umfasse die Lieferung einer vollautomatisierten klinischen ELISA-Plattform und bestimmter Detektionsgeräte. Diese sollen im Rahmen der MUREX-Produktlinie von Dia Sorin zur Diagnose von HIV-, HCV- und HBV-Infektionen eingesetzt werden. Die OEM-Vereinbarung gelte für alle Länder weltweit, mit Ausnahme der Vereinigten Staaten von Amerika, so die Mitteilung. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.
In der Vergangenheit habe Tecan bereits eine vollautomatisierte ELISA-Plattform der ersten Generation für die MUREX-Produktlinie geliefert, damals noch an Abbott. Im Juni 2010 schloss Dia Sorin die Übernahme der MUREX-Produktlinie von Abbott ab.
Die Aktien von Tecan haben positiv auf die Nachrichten reagiert und tendieren am Donnerstag nach anfänglichen Kursverlusten etwas fester. Bis um 10.35 Uhr steigen Tecan bei nicht allzu hohen Volumen um 0,7% auf 79,00 CHF. Der Gesamtmarkt (SPI) verliert derweil 0,22%.
Tecan sei mit Attana und DiaSorin zwei weitere Partnerschaften eingegangen, was erfreulich sei, schreibt die ZKB in einem Kurzkommentar. Mit den neuen Technologie- und OEM-Partnerschaften komme Tecan in ihrer Strategieentwicklung weiter gut voran. Die News seien für den Aktienverlauf leicht positiv zu werten, so die ZKB.
Gemäss Carla Bänziger von der Bank Vontobel kann Tecan über die Vereinbarung mit Attana das Portfolio im Endkundengeschäft in Nordamerika um ein weiteres interessantes Produkt ergänzen. Die finanziellen Auswirkungen für Tecan seien im laufenden Jahr zwar noch bescheiden, die Technologie berge aber in Zukunft einiges an Aufwärtspotenzial und könne gut einmal einen jährlichen Umsatz von über 10 Mio CHF generieren.
Bei DiaSorin dürfte es sich laut Carla Bänziger um eine von den drei OEM-Vereinbarungen handeln, die Tecan Anfang Dezember 2010 zusammen mit seiner Produktpipeline vorgestellt hat. Sie geht davon aus, dass es um einen der beiden Plattformverträge geht, die weniger als 5 Mio CHF pro Jahr generieren. Der Vertrag zeige aber auf, welch starker Wettbewerber Tecan inzwischen im OEM-Geschäft geworden ist.
Carla Bänziger belässt die Einschätzung für Tecan auf "Buy" und das Kursziel auf 90 CHF. Die Einstufung der ZKB lautet auf "Marktgewichten".
rt/tp/mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???