Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Meldung vom Vorabend ergänzt um Analystenkommentare und Aktienkurs)
Männedorf (awp) - Der Laborausrüster Tecan verkauft seine Sample Management Aktivitäten (Laborlagersysteme) an die kalifornische NEXUS Biosystems. Ein entsprechender Vertrag über den Verkauf der 100%-Tochter REMP AG sowie weiterer dazugehöriger Vermögenswerte sei unterzeichnet worden, teilte Tecan am Donnerstagabend mit. Parallel dazu sei geplant, bei verschiedenen weiteren Produktgruppen zusammenzuarbeiten.
Mit dieser Transaktion will sich Tecan auf das Life Sciences Kerngeschäft konzentrieren und dieses "im Rahmen der Wachstumsstrategie weiter ausbauen". Ebenso werde damit für REMP ein optimales Umfeld für die zukünftige Geschäftsentwicklung erschlossen.
CEO Thomas Bachmann wird mit folgenden Worten zitiert: "Bei Tecan können wir die Ressourcen nun noch stärker für die Wachstumsprojekte in unserem Life Sciences Kerngeschäft einsetzen und unser Endkundengeschäft wie auch unsere OEM-Aktivitäten forciert ausbauen."
REMP mit Standort in Oberdiessbach beschäftigte am Jahresende 2009 weltweit 120 Mitarbeitende. Die im Geschäftssegment Sample Management zusammengefassten Aktivitäten erzielten im Geschäftsjahr 2009 einen Segmentumsatz von 35,7 Mio CHF mit einem leicht positiven Betriebsergebnis von 0,1 Mio CHF.
Der Verkaufspreis für REMP und für die dazugehörigen Aktivitäten beträgt laut Mitteilung 12 Mio CHF. Ausserdem werde NEXUS auf den gemeinsam mit REMP erzielten Umsatz bis zum Jahresende 2012 eine zusätzliche umsatzabhängige Vergütung in der Spanne von mindestens 4,4 Mio bis maximal 7,7 Mio USD an Tecan entrichten. Die Transaktion werde voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Monate vollzogen werden, heisst es. Der Leiter der Business Unit, Domingo Messerli, wird nach der Transaktion aus der Konzernleitung der Tecan Group ausscheiden.
Aufgrund der Transaktion kommt es zu Abschreibungen im entsprechenden Segment. Nachdem bereits im Jahr 2008 28,9 Mio CHF abgeschrieben worden seien, werde Tecan weitere, nicht cash-wirksame Abschreibungen in Höhe von voraussichtlich 28 Mio CHF für das erste Halbjahr 2010 vornehmen.
Über die dazugehörigen Einzelheiten soll mit der Vorlage der Halbjahreszahlen am 12. August 2010 informiert werden. Im Zwischenbericht soll das Geschäftssegment Sample Management als nicht fortgeführter Geschäftsbereich dargestellt werden.
Analysten zeigen sich angesichts der schwierigen Geschichte von REMP nicht überrascht von der Transaktion. Die Veräusserung findet aber viel Lob, auch wenn der Transaktionspreis teilweise als zu niedrig erachtet wird.
"Gute Neuigkeiten für Tecan", lautet der Kommentar der Bank Vontobel. Tecan werde endlich diesen Mühlstein um den Hals los.
Für den Verkauf von REMP werde zwar eine (zahlungsunwirksame) Wertberichtigungsgebühr von etwa 30 Mio CHF 2010 anfallen, und der Umsatz der Tecan Group verringere sich um 9% gegenüber 2009. Doch EBIT, Reingewinn und EPS würden nicht beeinträchtigt, so die Vontobel-Analysten. Zudem werde das Umsatzwachstum und die Rentabilitätsmargen der Gruppe profitieren.
Vor allem jedoch könnten die Führungskapazitäten auf produktivere Vorhaben ausgerichtet werden, so die Analysten weiter. Diesem Punkt schiesst sich auch die ZKB an: Nun könne sich Tecan stärker auf das Life Science-Kerngeschäft fokussieren, was sich langfristig auszahlen dürfte, schreiben die Analysten.
Die ZKB erachten den Transaktionspreis allerdings als "relativ tief". Auch die Analysten von Helvea bewerten den erzielten Preis - vor allem angesichts der 92 Mio CHF, die Tecan im Jahr 2005 für REMP bezahlt hat - als niedrig an. Dennoch sei erfreulich, dass sich Tecan für die Variante "besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende" entschieden hätten, so die Helvea-Analysten.
Bis um 11.50 stehen die Tecan-Titel unverändert bei 71,00 CHF. Der Gesamtmarkt (SPI), zeigt sich ebenfalls nur wenig verändert (-0,1%).
uh/ch/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???